Hochwies - Vel'ké Pole und Paulisch - Pila Forum

Zwei Dörfer im Hauerland (Mittelslowakei)
#1

Hochwieser Stauden

in Gemeinden Hochwies und Paulisch 03.07.2017 14:44
von grezi • 22 Beiträge

Im Anhang werden die Hochwieser Streusiedlungen (Stauden) beschrieben.


Dateianlage:
nach oben springen

#2

RE: Hochwieser Stauden

in Gemeinden Hochwies und Paulisch 23.07.2017 17:49
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hallo Grezi,
bin selbst ein Birmenesl-Abkömmling (Ur-Urgroßvater Michael Zimmermann/Viermeneszly *22.9.1816) und habe mir natürlich auch über die Bedeutung Gedanken gemacht. Findest Du die Deutung: mundartlich etwas veränderte Deminutivform zu Virmol=(Feuer)salamander zu gewagt? Vielleicht gab es ja bei Zimmermann welche?
Herzlichen Gruß!

nach oben springen

#3

RE: Hochwieser Stauden

in Gemeinden Hochwies und Paulisch 25.07.2017 12:01
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hallo,
wir haben den gleichen Ur-Urgroßvater.
Deine Deutung von Birmenösl ist interessant.
Ich tendiere dazu, B. für einen verschwundenen Familiennamen zu halten. Als mundartl. Staudenname blieb B. für die von den Zs. übernommene Staude B. erhalten.
In der Karte von 1782/85 sind die Staude Vimaneßl und westl. von ihr die Staude Z. eingezeichnet. In der Karte von 1869 trägt die frühere Staude B. den Namen Z., während die frühere Staude Z. nicht zu identifizieren ist.
In den Kirchenbüchern sind im 18. Jahrh. mehrere Personen namens B. eingetragen, in der 2. Hälfte des 19. Jahrh. keine mehr.
Herzliche Grüße.
grezi

nach oben springen

#4

RE: Hochwieser Stauden

in Gemeinden Hochwies und Paulisch 25.07.2017 19:40
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hallo Grezi,
das ist ja eine Überraschung!!!!! Dann stammst Du wahrscheinlich aus der Linie seiner ersten Ehe mit M.S. Meine Ur-Urgroßmutter ist seine zweite Frau Elisabeth Katharina Jökale. Übrigens war ich vor 4 Jahren in oder vielleicht sogar an dem Ort, wo Michael ertrunken ist. Trotz der zeitlichen Ferne war da über die Jahrhunderte und die Generationen hinweg auf einmal eine unerklärliche Nähe zu ihm da. Vielleicht lag es mit daran, dass ich von meiner Mutter sehr viel über seine Tochter Maria (Mutters Großmutter) gehört habe und weiß.
Auf meiner Mili-Karte (wahrscheinlich dieselbe, die Du hast), hab ich auch gefunden, dass B. und Z. unterschiedliche Höfe waren, so wirst Du Recht damit haben, dass B. ursprünglich auch ein Familienname war. Aber Namen, gerade Hochwieser, haben ja eben alle eine Bedeutung, wobei man manch einem leider nicht mehr auf die Spur kommt. Ich weiß, dass meine Vermutung nur Spekulation ist, trotzdem gefällt mir das Salamanderchen!
Keine Spekulation: "Eliersn" kommt mit Sicherheit von Elias. So steht es auch mehrfach in den Kirchenbüchern. Nur ein Beispiel: Geb.matrikel 1900, image 578, eine Patin Victoria Elias Glenda.
Grezi, ich hätte eine ganze Reihe Fragen an Dich, aber auch einige Informationen, Dinge, die nicht unbedingt übers Internet ausgebreitet werden müssen. Meine E-Mail-Adresse hatte ich schon mal hinterlassen. Also, päs neresu eigepölt zum tsejoohr (nicht so ernst zu nehmen) un schroib! Bul mi vrain!
Mit herzlichen Grüßen
Doris

nach oben springen

#5

RE: Hochwieser Stauden

in Gemeinden Hochwies und Paulisch 14.03.2019 11:46
von Heinz • 25 Beiträge

Hallo Grenzi,
dein Bericht über Hochwies finde ich äußerst interessant.
Würde gerne mit Dir darüber im Detail sprechen. Kommst Du nach Northeim?
VG Heinz

nach oben springen

#6

RE: Hochwieser Stauden

in Gemeinden Hochwies und Paulisch 22.03.2019 11:28
von grezi
avatar

Hallo Heinz,

eventuelle Fragen beantworte ich gerne.
Zum Treffen in Northeim komme ich nicht.

Viele Grüße
grezi

nach oben springen

Hier liegt Hochwies

Das Wetter in Veľké Pole

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: oliviajuhasova
Forum Statistiken
Das Forum hat 133 Themen und 2433 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de